volkl logo schwarz
de
Unser Prülabor

Willkommen in unserem Prüflabor

Im Folgenden erläutern wir Ihnen einige unsere Prüfmaschinen und deren funktionsweisen, damit Sie sich ein Bild machen können über unsere Qualitätssicherung und Prüfverfahren. Klicken Sie hier um zurueck zu unserem Qualitaetsteil zu gelangen.
de

Zug und Druck Maschine

Mit diesem Gerät können wir verschieden Bauteile des Schuhes auf dessen Solidität oder Dämpfungseigenschaften prüfen. Der Schuh wird dabei in die Maschine eingespannt und ein Zug bzw. Druck wird auf den zu Prüfenden bestandteil ausgeübt. Die Kraft wird erhöht und es wird gemessen bei welchem Kraftaufwand sich der Bestandteil lösst. Verklebungen für Sohlen, Hinterkappe und Vorderkappen können damit systematisch überprüft und verbessert werden.
de

Penetrometer

Dieses Prüfgerät misst die Wasserdichtheit von unseren verwendeten Materialien. Eine Probe des Materials wird in die Maschine eingespannt und in geladenes Wasser getaucht. Bei kontinuierlichen stauchbewegungen des Materials stoppt der Durchtritt des elektrisch geladenen Wassers die Uhr. So kann man Messen wie lange die Materialien dem Wasser standhalten.
de

Sandbad

Mit diesem Gerät messen wir die Resistenz und Isolation der Sohlen gegen extreme Hitze. Der Sand den man auf dem Bild sehen kann wird auf über 200 °C erhitzt und der Schuh hineingelegt. Dabei misst man nach jeweils 10, 20, 30, 40 minuten den Innentemperaturanstieg. Am Ende der Prüfung analysiert man zusätzlich die Sohle auf Gebrauchsspuren und Schäden.
de

Bally Flexometer

Der Bally Flexometer prüft die Beschaffenheit des Oberleders. Dabei wird eine Lederprobe umgeknickt und eingespannt. Durch die Bewegung des Flexometers wird das Oberleder extrem beansprucht. Nach mehreren Stunden kann man dann erkennen ob das Leder Fehler oder Mängel vorweisst.
de

Gerät zur Prüfung der Wasserdampfdurchlässigkeit

In diesem gerät wird die Wasserdampfdurchlässigkeit unsere Materialien gemessen. Das Material wird in einenen kleinen absolut trockenen Behälter eingespannt und mit Wasserdampf umgeben. Nach gegebener Zeit misst man den Gewichtsunterschied des Behälters und vergleicht dies mit dem des trockenen Zusatandes. Somit kann mann genau bestimmen wieviel Wasserdampf durch das material gedrungen ist.
© 2018 by VÖLKL GmbH & Co. KG | Handelsregister: HRB 42630 München | Ust-ID-Nr. DE 128 097 984 | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz